Tobias, der Vollblut-Unternehmer

Die tu consulting gmbh ist als IT-Beratungsunternehmen auf Projektleitung und technische Beratung spezialisiert. Firmengründer und Unternehmer Tobias Undeutsch verfolgt aber noch andere Projekte, für die er auch einen swisspeers-Kredit nutzt.

 

Alwin: Tobias, erkläre uns kurz was die tu consulting macht.

 Tobias: Ich stehe für ein junges, aufstrebendes IT-Consulting Unternehmen aus Bern. Wir haben grosses Knowhow im Microsoft Server & Backoffice Umfeld. Ich übernehme die externe Projektleitung von IT-Projekten und verfüge über ein gutes Netzwerk aus weiteren IT-Partnern und Knowhow-Trägern. Zusammen mit von Microsoft zertifizierten Technikern haben wir langjährige Erfahrungen in der Planung, im Aufbau und im Betrieb komplexer, Microsoft Windows basierter Netzwerkumgebungen für grosse und kleine Unternehmen. Das liefert uns ein solides Fundament, die Projekte unserer Kunden zum Erfolg zu führen. Neben einigen KMU-Kunden betreuen wir hauptsächlich mehrere IT-Mandate der öffentlichen Hand. Aktuell arbeiten wir an einem Grossauftrag, der uns für zwei Jahre zu 60 bis 80 Prozent auslastet.

 

Alwin: Gratulation, das klingt nach vollen Auftragsbüchern! Zu Deinem swisspeers-Kredit: Wofür hast Du diesen aufgenommen?

 Tobias: Mit dem swisspeers-Kredit schaffe ich mir den finanziellen Spielraum, um mich an interessanten Firmen mit Wachstumspotenzial in der Region Bern finanziell zu beteiligen.

 

Alwin: Seit April dieses Jahres verfügst Du über das Geld. Was hast Du bisher gemacht?

 Tobias: Ich bin an der Firma www.backup.ch beteiligt, die Backup-Lösungen mit 100% Datenhaltung in der Schweiz anbietet. Einen Teil des Kredits habe ich dazu verwendet, diese Firma in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Einen weiteren Teil halte ich aktuell noch als Liquidität für weitere Opportunitäten.

 

Alwin: Backup.ch, das klingt spannend. Was macht ihr da?

 Tobias: Ja, wir wachsen stark. Das Angebot der Firma erlaubt jedem KMU, seine Daten in unserer Cloud zu sichern. Das ist unseres Erachtens ein sehr wichtiges Thema. Stell Dir die Schreinerei mit vier Mitarbeitenden oder ein Architekturbüro vor. Sie alle speichern ihre Daten oft nur lokal auf einer physischen Maschine. Hier setzten wir an und helfen ihnen, die Datensicherheit durch ein nicht ortsgebundenes Backup zu erhöhen. Derzeit bauen wir ein Reseller-Netzwerk auf. Wie es aussieht, wird die Backup ONE AG bereits im ersten Quartal 2018 die Gewinnschwelle überschreiben.

Backup ONE AG Unternehmer Tobias Undeutsch

Bild: Backup ONE AG bietet Schweizer Online Backup an

 

Alwin: Zurück zu Deinem swisspeers-Kredit: Wie ist der ganze Kreditantragsprozess für Dich gelaufen?

 Tobias: Das war wirklich einfach, der Aufwand hielt sich in engen Grenzen. Ich konnte den ganzen Antragsprozess sogar über das Smartphone machen! Ich war zu der Zeit nämlich im Militär, Wiederholungskurs. Ich hab mit Euch aus dem Panzer heraus gemailed – fand ich lustig.

 

Alwin: Wie hast Du die folgende Auktionsphase erlebt?

 Tobias: Das war richtig spannend. Wir sind gleich von Anfang an stark gestartet und rasch waren mehr als 100 Prozent finanziert. Das hat mich als Unternehmer natürlich riesig gefreut. Die Investoren haben demnach mein Geschäftsmodell verstanden und fanden es ihrer Unterstützung wert.

 

Alwin: Wie lautet Dein Tipp an zukünftige Kreditnehmer?

 Tobias: Ich finde Transparenz wichtig. Ich glaube, man kann und soll dazu stehen, was man macht. Deshalb ist die Ausschreibung des Kreditprojekts mit Firmennamen eine gute Sache. Und das hat sicher auch noch einen gewissen PR-Effekt.

 

Alwin: Tobias, herzlichen Dank für Deine Einblicke! Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg als Unternehmer mit Deinem Grossprojekt bei der tu consulting und natürlich beim Aufbau der Backup ONE AG!

Jetzt ein eigenes Crowdlending Kreditprojekt starten

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.