Crowdlending- eine Finanzplattform für die Investorinnen der Zukunft

Ihr Glück schmieden sich Frauen heute selbst. Sie sind beruflich erfolgreich, verdienen eigenes Geld und wollen ihre Ziele verwirklichen. Zu Hause mit den Kindern warten, bis der Mann kommt – das war gestern. Es scheint aber, dass sich dieser neue Geist bei der Kapital- Anlage und bei Investments noch nicht durchgesetzt hat: In der Finanzbranche arbeiten überwiegend Männer, und Anlageentscheide werden in den meisten Haushalten von Männern getroffen. Dabei sind Frauen die besseren Investorinnen: Sie denken langfristiger und gehen weniger hohe Risiken ein, wie die Handelszeitung online berichtet.

 

Frauen investieren besser – wenn sie sich trauen

Dabei gelten Frauen in der Vermögensverwaltung als Zielgruppe der Zukunft. Die UBS hat festgestellt, dass die „privaten Vermögen von Frauen in den kommenden fünf Jahren schneller wachsen als jene der Männer“. Mittlerweile reagieren Banken darauf und versprechen ihrer Kundschaft sogar „feminine“ Anlagestrategien. Trotzdem gibt es immer noch deutlich weniger Frauen als Männer, welche Ihr Geld selbst investieren. Man kann über die Gründe spekulieren. Präsentiert die Branche ihre Angebote unattraktiv, sind die Angebote schlicht uninteressant oder vermeiden Frauen das Anlagerisiko?

 

Crowdlending: Eine innovative, lokal verankerte und transparente Anlage

Möglicherweise spielen mehrere Gründe eine Rolle. In der Finanzwelt weht wohl oft noch ein konservativer Geist, und Frauen wollen hinsichtlich ihrer Finanzen keine falsche Entscheidung treffen. Die Selbstzweifel scheinen gross, weswegen gar nicht versucht wird, Fuss in der Finanzwelt zu fassen.
Betrachtet man die Komplexität gängiger Finanzprodukte wie Hedgefonds oder strukturierter Produkte, erscheint das gar nicht so abwegig.

Allerdings gibt es auch einfache und transparente Möglichkeiten, Geld zu investieren. Eine davon ist das Crowdlending. Dabei beteiligen sich mehrere Anleger an einem Kredit, beispielsweise für ein Unternehmen. Viele Schweizer KMU nutzen Crowdlending heute als Alternative zur Bankfinanzierung. Die Unternehmen erhalten via Crowdlending-Plattform Kredite für ihre Investitionsprojekte. Für Anleger bietet Crowdlending wiederum ansehnliche Zinserträge und kann ein Ausweg aus dem Tiefzinsumfeld sein.

Unser Unternehmen swisspeers betreibt eine der führenden Plattformen für Crowdlending in der Schweiz. Hier erhalten solvente KMU einen Kredit und Anleger Zugang zu neuen Investitionsmöglichkeiten. Auf der Plattform werden neue Kreditprojekte mit zahlreichen Informationen ausgeschrieben, damit Anleger wissen, wo sie investieren.

 

Schweizer KMU stärken – eigenes Vermögen aufbauen

Standardlösungen bieten wir nicht, aber jede Anlegerin kann sich ein individuelles Portfolio mit den Projekten ihrer Wahl zusammenstellen. Falls Unsicherheiten auftreten, stehen wir beratend zur Seite. Crowdlending ist ein transparentes und verständliches Investment. Die von swisspeers vermittelten KMU-Kredite sind ausserdem ein Beitrag zur Stärkung der Schweizer Wirtschaft. Das Geld bleibt im Land und wirkt hier. Impact-Investing made in Switzerland, sozusagen. Das kommt der langfristigen und vorsichtigen Perspektive von Anlegerinnen sicher entgegen.

Ob Mann oder Frau, jetzt ein Investorenzugang einrichten.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.