Hortfinanzierung am Zürisee mit Swisspeers-Kredit

Der Zürisee-Hort in Pfäffikon/SZ liegt in direkter Nachbarschaft zum Primarschulhaus „Felsenburgmatte“. Seit dem 1. April ist der Hort geöffnet und die Kinder kommen nach und vor den Schulstunden hierher. Zwischen Bauernhofhäusern und einem Puppentheater erklären mir Yvonne Lang und ihr Mann Roland Schmidlin, warum sie bei der Hortfinanzierung auf einen swisspeers-Kredit gesetzt haben.

Alwin Meyer: Frau Lang, erzählen Sie mir die Geschichte von der Zürisee-Krippe und dem neuen Hort!

Yvonne Lang: Seit 2003 betreiben wir eine Tagesfamilien-Struktur für Kleinkinder an unserem Standort Freienbach. Ab 2008 waren ich und mein Mann nach meiner Ausbildung zur Säuglings- und Kleinkinderpädagogin auch SOS-Säuglingspflegeeltern. Im Sommer 2010 entschloss sich mein Mann, ganz in den Betrieb einzusteigen und machte die Ausbildung zum professionellen Pflegevater. Im Jahr 2013 gründeten wir die Zürisee-Krippe. Unser aktuelles Projekt, der Zürisee-Hort, erweitert unser Angebot. Er bietet die schulergänzende Tagesbetreuung für Kinder ab vier Jahren bis und mit Ende des Primarschulalters.

Alwin Meyer:  Wie sind Sie auf swisspeers.ch aufmerksam geworden?

Yvonne Lang: Im Amtsblatt erschien ein Artikel zum Trendthema Crowdlending, der einige Plattformen vorstellte. Da hat es bei mir sofort „klick“ gemacht: Ich habe mir einige Plattformen angeschaut und mich dann für Euch entschieden.

Alwin Meyer: Das freut uns natürlich! Warum sind Sie für die Hortfinanzierung nicht zur Bank?

Yvonne Lang: Ich wollte etwas anderes ausprobieren und finde das, was ihr macht, besser als die Bank zu fragen. Wir fühlen uns so unabhängiger.

Alwin Meyer: Beschreiben Sie bitte das Projekt, welches Sie bei swisspeers.ch finanziert haben.

Yvonne Lang: Für einen Hort ist der Standort entscheidend. Die von uns angemieteten Räume liegen deshalb gleich neben dem Schulhaus „Felsenburgmatte“. Unser Vormieter war jedoch ein Elektrogeschäft. Deshalb waren erhebliche Umbauten nötig. Das hätte unser Vermieter zwar übernommen, ich habe aber errechnet dass es für uns günstiger ist das selbst zu finanzieren und dafür einen tieferen Mietzins zu bezahlen. Mit dem Kredit von swisspeers.ch decken wir die Umbaukosten.

Alwin Meyer: Wie hat der Kreditantragsprozess für Sie funktioniert?

Yvonne Lang: Das empfand ich als sehr einfach. Ich habe den Online-Prozess durchgearbeitet, dann mit Euch telefoniert und ein paar weitere Dokumente nachgereicht. Dann ging‘s sehr schnell und wir konnten den Kreditantrag sofort ausschreiben.

Alwin Meyer: Wie haben Sie die 20-tägige Auktionsphase nach der Ausschreibung erlebt?

Yvonne Lang: Das lief massiv schneller an, als wir erwartet haben! Obwohl der Kredit bereits nach wenigen Tagen vollständig finanziert war, liessen wir ihn noch stehen. So wurde er sogar zu 30 Prozent überfinanziert. Es reichte jedoch nicht für einen tieferen Zinssatz.

Alwin Meyer: Wie erhielten Sie anschliessend das Geld?

Yvonne Lang: Das dauerte wie von Euch angekündigt nur eine Woche. Es war schnell und hat perfekt geklappt. Dank einer Kreditbestätigung von swisspeers haben wir von unserer Hausbank sogar einen kurzfristigen Kontokorrentkredit bekommen, um fertig gestellte Bodenarbeiten zu bezahlen.

Alwin Meyer: Seit Ende Februar verfügen Sie nun über das Geld für die Hortfinanzierung. Wie haben Sie es bisher eingesetzt?

Yvonne Lang: Wir haben den Kreditbetrag schon jetzt fast vollständig in den neuen Standort investiert. Es gibt jetzt einen neuen Boden, eine neue Raumaufteilung, eine erweiterte WC-Anlage und eine Küche. Ausserdem haben wir viel Spielzeug eingekauft, wie Sie sehen! Wir haben auch schon sieben feste Zusagen für den Hort (Stand im März 2017).

Alwin Meyer: Ja, es sieht bei Euch schon sehr schön aus! Wie lautet Ihre Empfehlung an zukünftige Kreditnehmer?

Yvonne Lang: Ich sehe zwei Erfolgsfaktoren im Krippenbereich. Einerseits ist für eine Neueröffnung die saubere Bedarfsabklärung das A und O. Andererseits finde ich die Trennung zwischen Geschäftsführung und Krippenleitung wichtig. So kann sich jemand professionell um Administration und die unternehmerische Weiterentwicklung kümmern und die Betreuenden fokussieren sich voll auf die Kinder.

Alwin Meyer: Herzlichen Dank für die Einblicke von der Kreditnehmerseite und viel Erfolg mit dem neuen Hort!

 

 

Weitergehende Informationen zur Finanzierung von KITA's und Horten gibts hier.

Author

Alwin Meyer

Gründer Fintech Startup swisspeers AG