Swisspeers verwaltet KMU-Kredite künftig in der Ethereum-Blockchain

Swisspeers wird als einer der ersten Finanzintermediäre überhaupt Kredite zwischen Unternehmen und Investoren als «Smart Contracts» in der Ethereum- Blockchain bewirtschaften und Gläubigeransprüche mittels Tokens abbilden. Transaktionen rund um KMU-Kredite werden damit einfacher, schneller und sicherer. Gleichzeitig bleibt die vertragliche und finanzielle Basis in der Beziehung zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer unverändert. Die neue Dienstleistung wird ab Frühjahr 2018 schrittweise eingeführt.

Forderungen aus KMU-Krediten, die auf der Crowdlending-Plattform www.swisspeers.ch vermittelt wurden, werden künftig in einem von Swisspeers entwickelten «Smart Contract» auf der Ethereum-Blockchain verbucht. Ein Token bildet dabei nominal einen Anteil an der geschuldeten Darlehenssumme ab. Bei der Kreditvergabe bucht Swisspeers den Kreditgebern (Investoren) eine entsprechende Anzahl Tokens in deren persönliches Ethereum-Wallet ein.

 

So funktioniert der swisspeers Kredit auf der Blockchain

Alle Blockchain-Interaktionen werden vollständig in die Swisspeers-Plattform integriert sein und setzen weder vom Kreditnehmer noch vom Investor technische Kenntnisse zu Ethereum oder zu Blockchain voraus. An der vertraglichen und finanziellen Basis in der Beziehung zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer ändert sich mit der Kreditbewirtschaftung über Ethereum nichts. Investoren können ihre Tokens direkt über die Swisspeers-Plattform einsehen und verwalten. Da die Tokens mit offenen Standards (ERC20) kompatibel sein werden, können auch gängige Wallet-Applikationen für deren Aufbewahrung oder für Peer-to-Peer Transaktionen verwendet werden. Nach wie vor werden alle Zahlungen in Schweizer Franken und nicht in Kryptowährungen durchgeführt. Für die Geltendmachung von Zahlungsansprüchen müssen die Investoren wie bisher auf der Swisspeers-Plattform gemäss Geldwäschereigesetz registriert und identifiziert sein.

 

Die Vorteile der neuen Lösung

Mit der neuen Blockchain-Lösung werden Transaktionen rund um KMU-Kredite einfacher, schneller und sicherer:

  • Einfacher, weil der Investor seine Assets digital an einem Ort verwalten kann – in seinem eigenen dezentralen Wallet.
  • Schneller, weil Transaktionen sofort und dezentral (Peer-to-Peer) abgewickelt werden können, womit auch die Voraussetzungen für einen liquiden Markt mit KMU-Kreditanteilen geschaffen werden.
  • Und schliesslich sicherer, weil die Ansprüche in der Blockchain jederzeit validierbar und zwischen den Vertragsparteien direkt einsehbar sind – so wird die Abhängigkeit von zentralen Systemen reduziert.

Weitergehende Informationen zur Blockchain-Integration finden Sie hier.

Mehr erfahren

Author