AutoInvest 2.0: ab 1'000 Franken einfacher diversifizieren

Die AutoInvest Funktion auf der swisspeers Plattform wird einfacher und ist neu bereits ab einem Anlagebetrag von CHF 30'000 einsetzbar. Den Minimum Anlagebetrag pro Kreditprojekt senken wir für AutoInvest-Nutzer auf CHF 1'000. So ermöglichen wir noch mehr Investoren einen einfachen Anlageansatz mit breiter Diversifikation und kontinuierlicher Wiederanlage. In diesem Blog Post zeigen wir, wie das geht und was das bringt.

 

Verwässerungs- und Diversifikationseffekt

Bei swisspeers zahlen die Schweizer KMU ihre Darlehen mit einem fixen monatlichen Amortisationsbetrag zurück. Dieser setzt sich aus Kapitalrückzahlung und Zins zusammen. Im Durchschnitt erhalten die Investoren auf der swisspeers Plattform pro Jahr rund einen Drittel Ihrer Anlagen in Kreditprojekte in Form von Kapitalrückzahlungen zurück.

Diese hohe und kontinuierliche Liquidität ist in der Anlagewelt einzigartig und wird von den meisten Investoren als eine sehr wünschenswerte Eigenschaft bezeichnet. Sie zwingt den Investor aber auch zum stetigen Reinvestieren, dies aus zwei Gründen:

  • Verwässerungseffekt: Der Coupon wird auf dem effektiv investierten Anlagebetrag und nicht auf der Anfangsinvestition gezahlt. Bleiben die Kapitalrückzahlungen auf dem Konto des Investors liegen, sinkt die erwartete Rendite auf dem ursprünglichen investierten Anlagebetrag.
  • Diversifikation: Für jedes Kreditportfolio muss je nach Rating mit einer gewissen Ausfallwahrscheinlichkeit gerechnet werden. Je breiter das Portfolio über eine Vielzahl von Kreditprojekten diversifiziert ist, desto tiefer wird der erwartete Verlustbetrag.

Oft fehlt einem einfach die Zeit, sich kontinuierlich um die Wiederanlage der monatlichen Kapitalrückflüsse zu kümmern. Dann ist man für ein Helferlein dankbar, das diese Arbeit übernimmt. Der neue AutoInvest 2.0 bietet genau das: Funktionen zur Vermeidung des Verwässerungseffektes und die Erweiterung der Diversifikation.

 

Renditeeffekt der Wiederanlage von Kapitalrückzahlungen

Untenstehende Tabelle vergleicht drei unterschiedlich verwaltete Portfolios hinsichtlich des Renditeunterschieds:

autoinvest

In jedem Portfolio wird ein Gesamtanlagebetrag von CHF 30'000 bereitgestellt. Vereinfacht wird angenommen, dass alle drei Portfolios am Anfang der Laufzeit vollinvestiert sind in neue Kreditprojekte (Laufzeit von 36 Monaten und Coupon von 5.5% p.a.).

Die Buy and Hold Strategie lässt danach das Portfolio «auslaufen», indem die Kapitalrückzahlungen nicht mehr wiederangelegt werden. Damit ergibt sich auf dem Anlagebetrag mit 2.82% p.a. die tiefste durchschnittliche Rendite.

Die zwei anderen Portfolios versuchen, die freien Mittel auf monatlicher Basis im möglichen Maximalbetrag wiederanzulegen. Das neue AutoInvest Portfolio zeigt dabei sein erstes Argument: je schneller die Kapitalrückzahlungen wiederangelegt werden, desto besser wird die erwartete Rendite. 

Mit dem AutoInvest bietet Ihnen swisspeers die Möglichkeit, ohne den Aufwand der eigenen Selektion von Einzelkrediten eine stetige Wiederanlage der Kapitalrückzahlungen sicherzustellen. Der Verwässerungseffekt auf der erwarteten Rendite wird so vermieden.

 

Verringerung des Ausfallbetrages durch erweiterte Diversifikation

Grundsätzlich gilt das Prinzip: Je mehr Anlagen in verschiedene Kreditprojekte im Portfolio sind, desto besser sind Sie für Kreditausfälle in allen Wirtschaftslagen gewappnet.

autoinvest

Für alle drei unterschiedlich verwalteten Portfolios wird ein Kreditausfall simuliert. Ein Kreditprojekt des Anfangsportfolio fällt nach 18 Monaten aus und es werden darauf keine Kapitalrückzahlungen mehr geleistet. Die erwarteten Renditen der drei Portfolios reagieren sehr unterschiedlich auf diesen einen Kreditausfall.

Diesmal ist es die breite Diversifikation, die beim AutoInvest mit dem Minimum Anlagebetrag von CHF 1'000 den Effekt des Kreditausfalls auf die durchschnittliche Rendite geringer hält als bei den weniger diversifizierten beiden Portfolios.

 

AutoInvest aktivieren

Investoren, die den Aufwand auf der swisspeers Plattform gering halten möchten, können mit dem AutoInvest automatisiert und ohne Aufwand eine Renditeverwässerung vermeiden und eine breitere Diversifikation erreichen.  Und so aktivieren Sie einen AutoInvest:

  • Anmelden: Sie gehen auf die Website https://www.swisspeers.ch/Home/AutoInvest und fordern den AutoInvest an. Falls Sie noch nicht auf der Swisspeers Plattform aktiv sind, registrieren Sie sich als Investor.
  • Anlagekriterien definieren: Sie definieren den Gesamtanlagebetrag und Ihre individuellen Anlagekriterien (Laufzeiten, Anlagebegrenzungen pro Ratingklasse, Branchenauswahl, Minimum Verzinsung). Swisspeers gibt bei jeder neuen Auktion Ihren Anlagekriterien entsprechend automatisiert Gebote für Sie ab.
  • Einzahlung automatisieren: Wie bei der Einzelanlage in Kreditprojekte werden beim AutoInvest die Anlagebeträge erst eingezogen, wenn die Auktion für ein erfolgreiches Gebot geschlossen wurde. Für den AutoInvest wird lediglich die Einrichtung eines LSV vorausgesetzt, damit die Einzahlungen ebenfalls automatisiert werden können.

Hier geht's zur Anmeldung des AutoInvest und da können Sie auch gleichzeitig noch mehr über die Funktion erfahren.

 AutoInvest Anmeldung

 

Author