Devisengeschäfte neu gedacht: Flexibilität bei der Fremdwährungsbeschaffung

Jedes kleine und mittlere Unternehmen mit internationaler Verflechtung, muss zwangsläufig irgendwann Fremdwährungen kaufen oder verkaufen. Oftmals ist es jedoch nur schwer möglich, den Währungsbedarf zu quantifizieren und die exakten Termine zu bestimmen. Bei AMNIS lösen wir diese Probleme mit unserer neuesten Funktionalität für Schweizer Unternehmer.

Devisenmarkt ist zu 100% transparent

Die Preisfestlegung in der Fremdwährungs-Beschaffung ist zu 100% transparent. Um beim Devisenkauf oder Verkauf den Wechselkurs festzulegen, wird basierend auf dem Interbankenkurs eine Bank- oder Anbieter-spezifische Marge hinzugerechnet (siehe Wechselkurs-Vergleich). Falls die Fälligkeit des Geschäftes in der Zukunft liegt, wird zudem die Zinsdifferenz zwischen den beiden Währungspaaren in Form von Terminpunkten weiterverrechnet. Diese Eigenschaft des Devisenmarktes nutzen wir bei AMNIS und ermöglichen KMU eine Reihe von neuen Möglichkeiten.

 

Innovative Lösung ermöglicht flexible Fremdwährungs-Beschaffung

Neu ist bei AMNIS jedes Devisengeschäft flexibel bearbeitbar. Bei einer Anpassung des Geschäftes wird basierend auf der ursprünglichen Transaktion transparent die Zinsdifferenz neu berechnet. Der fixierte Spot-Wechselkurs bleibt unverändert. Konkret bietet die AMNIS-Plattform Unternehmen folgende zusätzlichen Möglichkeiten:

  • Fälligkeit (Valuta) für gesamte Transaktion ändern
  • Teilbetrag der ursprünglichen Transaktion vorbeziehen
  • Teilbetrag der ursprünglichen Transaktion später beziehen

Massive Erleichterung im der Liquiditäts-Bewirtschaftung und bei Absicherungen 

«Das Bedürfnis nach mehr Flexibilität im Umgang mit Fremdwährungen ist riesig. Mit unserem zusätzlichen Angebot ermöglichen wir es KMU ohne Mehrkosten Risiken zu reduzieren und die Liquidität optimal zu bewirtschaften.» Daniel Toggenburger, Chief Sales Officer

Die Möglichkeit Devisengeschäfte flexibel anzupassen, vereinfacht den Umgang mit den Finanzen für KMU massiv. So ist es bei Absicherungen nicht mehr notwendig eine Punktlandung für die Betragsgrösse und die Fälligkeit zu landen.
Die Bewirtschaftung der vorhandenen Liquidität wird ebenfalls deutlich erleichtert. Mit der neuen Lösung entstehen keine Mehrkosten um die Liquidität in der gewünschten Währung zum gewünschten Zeitpunkt verfügbar zu halten.

 

Amnis Währungswechsel in der swisspeers Plattform integriert

Kreditnehmer auf der swisspeers Direct Lending Plattform haben die Möglichkeit, sich den Kreditbetrag zum aktuellen Tageskurs in Euro auszahlen zu lassen. Das ist besonders interessant, wenn die mit dem Kredit zu tätigenden Investitionen in Euro gemacht werden und die aus der Investition anfallenden Erträge in Schweizer Franken fakturiert werden. Mehr zum Währungswechsel finden Sie hier.

 

Dieser Beitrag erschien in ähnlicher Form bereits auf dem Amnis Treasury Services AG BLOG.

Author