Honestly they are nuts: Nussplantage in Kolumbien

Heute starten wir zur Adventszeit zwei ganz spezielle Kreditprojekte für Pakka, einer Spezialistin für Fair Trade- und Bio Nüsse. Die direkteste Form von Impact Investing – sie investieren hier, erhalten Zins oder eine Kombination von Zins und Pakka Produkten. Mit dem Geld baut einer der Gründer von Pakka vor Ort in Kolumbien eine 25 Quadratkilometer grosse Cashewnuss-Farm auf, bringt Jobs in die Region und gute Nüsse zu uns. Wie das geht, hier stehts:

 

Pakka: die Wertschöpfungskette von der Pflanzung --> Wohnzimmertisch

Pakka ist ein kompetenter Anbieter von Dienstleistungen, wenn es um biologische und fair gehandelte Nuss-Spezialitäten geht. Pakka deckt die komplette Wertschöpfungskette seiner Nuss Snacks ab: Beginnend bei der Beratung und Vorfinanzierung der Bauernkooperativen vor Ort über den Handel mit Rohwaren und Halbfabrikaten bis hin zur eigenen innovativen Marke.

 

Die Pakka Produkte sind beliebt

Die Produktpalette von Pakka ist vielfältig und nicht nur gesund, sondern auch sehr fein. Meine Favoriten sind die schokoladenüberzogenen Nüsse ("M&M's in gut") oder Schoko Früchte wie die überzogenen Golden Berries mit akutem Suchtpotential!

Cashew finanzieren mit swisspeers


Neben der Vermarktung direkt via Pakka, beliefert Pakka über die Pakka Sourcing auch Grossverteiler und andere Abnehmer mit Whitelabel Produkten. Die Chance ist also gross, dass sie bereits Pakka Nüsse gegessen haben.

 

Das Kardianuts Projekt in Kolumbien

Im Kolumbianischen Hinterland wird auf 25km2 eine Mischkultur aus Cashews und anderen Kulturpflanzen, wie Erdnüssen, Ananas und Mango entstehen. Einerseits lässt sich dadurch die Bodenqualität verbessern, andererseits entstehen neue Einkommensmöglichkeiten und Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung und Kleinbauern-Familien.

In einem zweiten Schritt soll die gesammelte Erfahrung an Kleinbauern weitergegeben und ihnen beim Aufbau von eigenen Betrieben geholfen werden. Das lokale Unternehmen «Kardianuts» stellt das Land, das Kapital und die technische Unterstützung zur Verfügung. Kardianuts wiederum wird Abnehmer der Produkte und verkauft diese im In- und Ausland, unter anderem an Pakka.

 

Einer der Mitgründer von Pakka/Kardianuts vor Ort

Der Mitgründer von Pakka, Ueli Baruffol ist über die Pakka Finance auch Mitinhaber und Verwaltungsrat der Kardianuts. Er verbrachte das letzte Jahr in Kolumbien zur Vorbereitung des Projekts. Er wird auch weiterhin immer wieder «hands on» vor Ort an der Verwirklichung seiner Vision beteiligt sein. Warum Kolumbien? Es ist eine Herzensangelegenheit, Ueli Baruffol’s Grosseltern sind nach Kolumbien ausgewandert und ein Teil seiner Familie lebt weiterhin in Kolumbien.

Impact Investing in Kolumbien

Hier entsteht die Cashewnuss-Farm

 

Dreimal Weihnachten mit einer Investition in das Kardianuts Projekt

Mit einer Investition ab CHF 3'000.- erhalten Investoren Zins und das Kapital über 5 Jahre zurück. Je nach Wahl der Kredittranche, "Farmer" oder "Nuts" wird ein Teil der Zinsen in Naturalien, also Pakka Produkten, entschädigt. Und so bescheren sie gleich dreimal Weihnachten:

  1. ein cooles Projekt unterstützt in Kolumbien – die Bauern in Vichada danken's
  2. Geld investiert mit «Purpose» und einen Zins verdient, z.B. als Alternative zu einer Spende oder anderen Mikrofinance Engagements.
  3. Ein "High End Frässpäckli" mit hochwertigen Naturalien von Pakka erhalten – ein Fest für den ganzen Haushalt

 

Die ganze Geschichte finden sie auf der Projektseite von Pakka:

Projektseite Kardianuts

 

Das Interview mit dem Pakka Gründer Ueli Barufol auf Radio 24: 

Pakka bei Radio 24

 

Author

Alwin Meyer

Gründer Fintech Startup swisspeers AG, Porträt NZZ