Das swisspeers Portfolio im Covid Umfeld

Wie hat sich das swisspeers KMU Portfolio bisher gehalten? Über 250 Unternehmen verfügen über PeerCapital, Darlehen von swisspeers Investoren. Wir haben über die letzten Wochen mit vielen von ihnen gesprochen und Lösungen erarbeitet im Umgang mit der aktuellen Situation. Vorab so viel: betroffen sind alle - aber nicht nur negativ - und alle arbeiten intensiv daran möglichst gut durch die Krise zu kommen.

 

Luft verschaffen mit Raten-Sistierungen

Mit den swisspeers Investoren haben wir bereits Mitte März kommuniziert, wie wir vorgehen werden. Das stiess auf viel positives Echo und Verständnis.

Unser Instrument im Einsatz ist die Ratensistierung. Das bedeutet, dass die Ratenzahlung in Absprache mit dem Kreditnehmer ausgesetzt werden kann. Der Zinslauf geht weiter und der Kredit wird um die sistierten Raten verlängert.

Das Instrument setzen wir nach sorgfältiger Prüfung ein. Wir entscheiden individuell und wenn Unternehmer uns aufzeigen können, welche weiteren Massnahmen sie treffen. Denn zum guten Krisenmanagement gehört neben Liquiditätsmanagement auch eine gute Kommunikation. Das beinhaltet in unserem Fall u.a.

  • Informationen zum Umsetzungsstand des finanzierten Projekts,
  • eine Liquiditätsplanung,
  • die Sicherstellung der Gleichbehandlung aller Gläubiger,
  • die Beantragung von Bundeshilfen wie COVID-19-Kredit und Kurzarbeit.

Rund 10% unserer Kreditnehmer wurde mit Ratensistierungen ausgeholfen. Viele von ihnen sind proaktiv auf uns zugekommen im Sinne eines guten Liquiditätsmanagements. Sie werden voraussichtlich in 1-3 Monaten ihre Kredite und aufgelaufenen Zinsen wieder bedienen. Corona bedingte Ausfälle haben wir keine zu beklagen.

Wie bisher werden Investoren im Investorenportal auf jedem einzelnen Kreditprojekt bei Störungen informiert über Situation, Massnahmen und die weitere Entwicklung.

 

95% zahlen ihre Raten pünktlich

Nach wie vor zahlen 95% der Kreditnehmer ihre monatlichen Raten pünktlich. Sie werden den Investoren entsprechend unmittelbar gutgeschrieben. Wie sich die Pünktlichkeit entwickelt zeigen wir auf unserer Statistikseite jederzeit auf.

 

Branchen-Diversifikation zahlt sich aus

Der Vorteil des swisspeers Portfolios liegt darin, dass es über die Branchen hinweg stark diversifiziert ist. Ausser in der Branche der Informations- und Kommunikationstechnologie konzentriert sich in keiner Branche mehr als 10% des Kreditvolumens.

KMU Branchendiversifikation

3 Branchen, die stark getroffen sind

  1. Detailhandel: Vom Gesamtportfolio sind 8% im Detailhandel (Non-Food Geschäfte und Geschäfte in Tourismusgebieten). Hier haben wir einigen Kreditnehmern eine Ratensistierung gewährt. Die Gründe sind so unterschiedlich wie die Unternehmen, die in der Branche zusammengefasst werden. So verkaufen sich Möbel und Fahrräder im Moment nur schleppend. Auf der anderen Seite können Sie auch übers Internet trotz hoher Nachfrage nicht mehr verkaufen, wenn ihre Lieferanten nicht liefern.
  2. Gastronomie macht 6.6% des swisspeers Portfolios aus. Durch den Lockdown sind die Gastronomen sehr stark betroffen. Sie mussten vollständig schliessen. Einige betreiben bereits Hauslieferdienste, andere haben solche getestet und wieder eingestellt oder sind damit am Start. Allerdings wird damit das normale Geschäft bei weitem nicht kompensiert. Die Mehrheit hat COVID-19-Kredite erhalten und Kurzarbeit beantragt.
  3. Die Branche Kunst & Unterhaltung wird vom Versammlungsverbot zu 100% getroffen. Im swisspeers Portfolio macht die Branche rund 4% aus. Ein positives Beispiel aus dieser Branche ist ein Fitness Center, das mit Online Kursen nach wie vor Umsätze macht und so seinen Verpflichtungen weiterhin nachkommen kann.

 

Lichtblicke aus unseren Kundenkontakten

Auf der anderen Seite haben wir auch einige Kreditnehmer, die sich gut organisiert haben und sogar starken Umsatzzuwachs realisieren können. Vier Beispiele:

  1. ein Malergeschäft hat einen Abholservice eingerichtet und der Online Shop boomt,
  2. ein Hersteller von Tintenpatronen und Tonern fährt die Produktion hoch,
  3. ein Lebensmittelgeschäft hat einen Heimlieferdienst gestartet,
  4. ein Restaurant plant zusammen mit einem Taxibetrieb einen Heimlieferdienst.


Neue Investitionsmöglichkeiten am Horizont

Auch Neugeschäft gibt's – nicht alle Branchen oder Projekte sind stark betroffen. Wir schreiben nach wie vor neue Kreditprojekte aus. In der Kreditanalyse machen wir weitergehende Abklärungen und beschreiben auf dem Projekt den erwarteten Corona Impact. Dazu haben wir im Kreditantrag den Fragebogen für Kreditnehmer erweitert.

 

Die Devise bleibt – diversifizieren! Neu ab CHF 1’000.- mitinvestieren

Wie das bestehende Gesamtportfolio zeigt, ist die Diversifikation im Portfolio ein entscheidender Erfolgsfaktor. Um ihnen als Investor die Diversifikation mit neuen Projekten zu erleichtern, reduzieren wir das Minimumgebot auf CHF 1'000.-.


Laufende Auktionen ansehen

Author

Alwin Meyer

Gründer Fintech Startup swisspeers AG, Porträt NZZ