PropTech meets Fintech: sorgenfrei zum Handwerker ihres Vertrauens

Das Renovationsportal HausHeld.ch (Vermando AG) wächst schnell und hat für die nächsten Expansionsschritte eine Finanzierung von swisspeers Investoren bezogen. Claudius Habisreutinger und Paul Preiss, die Co-Gründer, geben im Interview spannende Einblicke in die PropTech Branche und erzählen von ihren Erfahrungen mit der Finanzierungsform Direct Lending.

 


Alwin: Was macht ihr und wie seid ihr anders als andere Unternehmen in diesem Geschäft?

Claudius Habisreutinger: Über diverse Branchenportale werden Hauseigentümer mit Renovationsbedürfnis und passende Handwerker zusammengebracht. Auf HausHeld.ch erfassen Hauseigentümer ihr Renovationsbedürfnis und erhalten bis zu drei Offerten von geprüften Handwerkern. Das kostenlose Angebot von HausHeld.ch nimmt dem Hauseigentümer einen grossen Teil der Arbeit – nämlich das Finden geeigneter Handwerker – ab. Das Herzstück unserer Lösung ist ein selbst entwickelter Algorithmus, der ständig weiterentwickelt wird.

Wir unterscheiden uns von anderen Branchenportalen durch den strikten Fokus auf Renovation und das kuratieren von Offerten zugunsten des Hauseigentümers. So erhält der Hauseigentümer nicht einfach dutzende Offerten, sondern ein Set von bis zu drei seriösen Angeboten. Auf der anderen Seite weiss auch der Offerten stellende Handwerker, dass er eine realistische Chance hat, den Auftrag zu gewinnen.

Keiner unserer Wettbewerber geht so konsequent auf die Bedürfnisse von Hauseigentümern und Handwerkern ein. Wir sind in der Lage diese langfristig an uns zu binden.

 

Alwin Meyer: Wie seid ihr zur Geschäftsidee und zu eurem Startup gekommen?

Claudius Habisreutinger: Wir wollten schon länger selbst ein Unternehmen gründen. Wir haben verschiedene Geschäftsideen gewälzt und schliesslich hat sich die Idee Renovationsportal herauskristallisiert. Wir sehen bei Eigenheim-Renovationen einen grossen Bedarf und viele ungenutzte Möglichkeiten der Digitalisierung. Unsere Fähigkeiten passen ebenfalls gut auf die Herausforderungen, die wir im Bau- und Immobilienmarkt erkannt haben.

2016 sind wir mit dem Portal FensterKaufen.ch gestartet. Weitere spezifische Seiten sind seither dazugekommen und diese sind unter HausHeld.ch zu einem umfassenden Renovationsportal zusammengefasst.

 

PropTech Schweiz - Digitalisierung im Baugewerbe

Alwin Meyer: Ähnlich wie die Fintechs in der Finanzbranche gibt es im Bau- und Immobilienwesen als Überbegriff für Digitalisierungsstartups „PropTech“. Ihr zählt da auch dazu?

Paul Preiss: Ja genau, wir wollen mit einem digitalen Angebot den Renovationsmarkt für alle transparenter machen. Gerade im Bau ist das eine Herausforderung, weil es sich grundsätzlich um eine analoge Branche handelt. Ein Mensch muss vorbeikommen und Arbeiten ausführen – das wird auch auf absehbare Zeit so bleiben. Trotzdem besteht viel Potential darin, das Kundenerlebnis einfacher und transparenter zu gestalten. Darüber hinaus sind Marketing und Vertrieb auch im Bauwesen digital viel effizienter gestaltbar. Das sind unsere Ansatzpunkte für neue Angebote in einer handwerklich geprägten Branche.

 

Alwin Meyer: Und wie wird die Reise weitergehen für die Vermando AG?

Paul Preiss: Wir wollen weitere Unterstützungs- und Servicedienstleistungen für die Baubranche innovieren. Dabei geht es darum einen grossen Endkundenkreis immer einfacher und schneller mit einem passenden Pool von Handwerkern zusammenzubringen.

 

Vermando und swisspeers - so haben wir uns gefunden

Alwin Meyer: Wie seid ihr auf swisspeers aufmerksam geworden und warum habt ihr die Finanzierungsform gewählt?

Claudius Habisreutinger: Wir haben von euch aus unserem Netzwerk erfahren. Einer unserer Investoren sitzt bei euch auch im Beirat. Als wir eine Zwischenfinanzierung zur Erhöhung des Working Capitals suchten, haben wir uns auf eurer Website informiert. Euer Auftritt war uns sympathisch und wir fanden, das passe gut zu uns. Als Startup hat man keine Zeit x Varianten auszuprobieren und so haben wir voll auf die Karte swisspeers gesetzt. Insbesondere, dass erst im Erfolgsfall Kosten anfallen, hat zum seriösen Eindruck beigetragen. Der Antragsprozess lief pragmatisch und zielgerichtet ab.

 

Working Capital finanziert für eine höhere Schlagkraft am Markt

Alwin Meyer: Beschreibt uns kurz das Projekt, welches ihr bei swisspeers finanziert habt.

Claudius Habisreutinger: Wir sind auf starkem Wachstumskurs und möchten die Mittel nutzen, um unser Working Capital zu erhöhen. Das zusätzliche Kapital ermöglicht es uns, unsere Schlagkraft am Markt zu verbessern.

 

Alwin Meyer: Nach der Kreditausschreibung auf unserem Marktplatz, wie habt ihr die 20 tägige Auktionsphase erlebt?

Claudius Habisreutinger: Es war spannend zu beobachten, wie zu Beginn mit vielen Geboten der grüne Balken schnell hochzog und dann die Dynamik etwas abflachte. Da wir aber nach nur drei Tagen bereits vollständig finanziert waren, haben wir uns entschlossen die Auktion frühzeitig zu beenden.

 

Alwin Meyer: Deine Empfehlung an zukünftige Kreditnehmer?

Paul Preiss: Ich empfehle allen Unternehmern es einfach zu probieren. Zu verlieren gibt’s nichts. Ich glaube, man wird überrascht sein, wie schnell das funktioniert. Wichtig ist, die eigenen Finanzzahlen auf aktuellem Stand zu halten. In unserem Fall waren wir gut gerüstet mit neuestem Zwischenabschluss und Budget.

 

So funktioniert hausheld.ch

  1. Renovationsbedürfnisse mitteilen: Auf der Webseite www.HausHeld.ch geben Sie die relevanten Daten zu Ihrem Projekt ein.
  2. Passende Vorschläge erhalten: Aus dem grossen Pool von geprüften Fachbetrieben für Ihr Projekt werden bis zu drei passende Betriebe für Sie ausgewählt.
  3. Beratungen und drei Offerten erhalten: Die Beratungen und Offertstellungen durch diese Fachbetriebe erfolgen kostenlos und unverbindlich. Sie können Ihren Wunsch-Anbieter frei wählen und bei Interesse buchen.

Aktuell deckt HausHeld über 20 Branchen rund ums Haus ab. Wählen sie ihr mögliches Umbauprojekt und holen Sie sich Informationen und Offerten ein:

Proptech

 

Über Vermando AG

Die Vermando AG mit Sitz in Herisau wurde 2016 gegründet und betreibt branchenspezifische Internetplattformen im Bereich digitale Handwerkervermittlung (z.B. www.HausHeld.ch). Auf unseren Plattformen können sich kaufinteressierte Nachfrager über Produkte und Dienstleistungen der Baubranche informieren. Die Nachfrager übermitteln uns ihren Beschaffungswunsch, damit wir ihnen passende Anbieter mithilfe unseres Matching-Algorithmus vermitteln. Unser Unternehmen befindet sich auf Wachstumskurs und etabliert stetig weitere Portale und Produkte. In der Zwischenzeit wurden über 40.000 Vermittlungen getätigt an über 500 Handwerkspartner.

 

Author

Alwin Meyer

Gründer Fintech Startup swisspeers AG